fbpx

SEARCH SITE BY TYPING (ESC TO CLOSE)

00.00 CHF

ORDER LIST

Skip to Content

Weinregion

In Aleksandrovac besser bekannt als Zupa, wird seit dem Neolitikum Reben kultiviert. Zupa bedeutet eine Umgebung mit milden Mikroklima, Sonnengebadetes Gebiet, wo von Winterfrost und kalten Winden wegen der Umliegenden Bergen geschützt und verschont wird. Sie hat eine bemerkenswerte Geographische und Geologische Lage die bestens für die Rebe geeignet ist. Durchschnittliche Niederschläge im Jahr variieren zwischen 600 – 700 mm, die meisten Niederschläge davon sind über Herbst und Winter. Aleksandrovac wird von den Bergen umgeben: Jastrebac, Kopaonik, Goc und Zeljin, diese Berge schützen im Winter die Weinberge vor starkem Frost und im Sommer herrscht ein Mediterranes Klima. Aleksandrovac ist sehr bekannt für ihr Goblet Erziehungssystem und der Permakultur. Die starken Temperatur unterschiede zwischen Tag und Nacht im Sommer und Anfang Herbst prägen sehr die Weinberge und hilft den Reben um eine gute Säurestruktur zu erlangen.

Weingut

Die Familie Vujic fing 1833 in Aleksandrovac nach der Befreiung des Osmanischen Reichs mit dem Weinbau an, da es ihnen vorher nicht möglich war. Der erste Keller von Familie Vujic wurde in Lukarevina zwischen 1840 – 1842 von Milenko Vujic erbaut, einige Jahre später gründeten seine 4 Söhne ihre Familien und sie bauten jeweils einen Weinkeller für sich selbst. Milenko`s sohn  Nedeljko, hatte sein Weinkeller 1878 gekauft und ein oberes Stockwerk als ein Wohnobjekt erbaut. Der Gründer des heutigen Weinguts (Dejan Vujic) ist in der Schweiz geboren, in Luzern aufgewachsen und die Winzerschule in Zürich absolviert, er wurde durch seinen Grossvater Bogdan und von ihren Vorfahren inspiriert Winzer zu werden. Er hat diverse Renovationen am Denkmal geschützten Weinkeller seiner Vorfahren vollbracht, um den Ansprüchen für die Kelterung gerecht zu werden.

Seit 2017 wird im Hefen geprägten Weinkeller, Charakter und naturbelassene Weine ohne Zusatzstoffe oder Schönungen erzeugt & ausgebaut. Dejans Weine sind authentisch und haben einen grossen wiedererkennungswert, die Aromen werden von ihrem einzigartigen Terroir und Sedimenten von Zeljin geprägt. Vinarija Vujic ist das erste Weingut die sich nach dem serbischen Kalender ausrichtet, orientiert und Bewirtschaftungen durchführt als ein Kreislauf. Dejan stützt sich auf die Altertümlichen Kenntnisse der Vinifikation, richtet sich nach den Zyklen der Natur und fügt sie in alle Tätigkeiten ein.

Die Weinberge liegen auf 500 – 600 m Höhe, der Weinkeller wie auch die Weinberge liegen in Poljana Lukarevina. Poljana bedeutet herberge neben oder in den Weinbergen. In Poljana lebten früher die Menschen, wo der Wein wohnte. Auf der erwähnten Höhe dominieren wilde Pflanzen und diverse Brachen, die gute Durchlüftung auf dieser Höhe hilft Dejan geringe Organische Spritzungen zum Schutz der Reben anzuwenden, da der Boden und die Blätter in dieser Gegend rasch von Winden abtrocknen und daher nur wenig Pilzdruck über die Saison vorhanden ist.

Die Architektur von Weinkeller ist Komplet ökologisch, die Materialien stammen ausschliesslich aus der Umgebung: Lehm, Schilf, Steine, Holz und Ziegelsteine. Die Art der Architektur, Nutzung und Tradition der Herbergen stammen ursprünglich noch aus dem Mittelalter ab. Dejans Vorfahren haben früher für mehrere Tage dort wärend sie die Reben kultiviert und Wein erzeugt haben gelebt. Für die Vinifikationen ihm Weinkeller nutzen sie Betoneier, Inox-Tanks, Lehmbehälter, Barriques und grössere Eichenfässer, die Eiche, die sie benutzen liegt 60km östlicher, stehts versuchen sie die meisten Ressourcen aus ihrer Umgebung zu Nutzen und fordern.

Philosophie

Der Winzer legt grossen Wert darauf langlebige Weine zu kreieren, dass alles handlich ohne jegliche Maschinen im Rebberg bearbeitet wird wie auch Düngern und die Spritzungen organisch nach alter Tradition verlaufen. Für die Weine werden nur die gesundesten Trauben handlich ausgelesen und für die Vinifikation ausgewählt, der Winzer schreitet in keiner Natürlichen Phase der Fermentation ein, er überlässt dem Wein die Zeit die es benötigt, damit er sich wohl fühlt und einbindet.

Motto des Winzers:

Rebe und Wein suchen sich die besten (Diener) aus, sie (dienen) keinem Winzer!

Produkte aus der Natur sollte mit Natürlichen Wissen und Praktiken erzeugt werden…

Schauen Sie sich unser Weinsortiment an

Gmitar Prokupac

Dejans vorfahre «Gmitar» hat nach der Phylloxera plage in Serbien, 1898 mitgewirkt mit dem Aufbau der Rebschule Rasadnik in Aleksandrovac, damit künftig die Autochthonen Rebsorten die auf der Amerikanischen Unterlage Vitis Monticola gepfropft sind, Resistent gegen Phylloxera wirken. Die genaue Pflanzung gibt es leider nicht schriftlich aber es wurde über die Familie überliefert das es um 1900 war.

Tamjanika Vujić

Es handelt sich um die Sorte Muscat Blanc a Petits Grains, die Autochthone Rebsorte Tamjanika wird am meisten in Aleksandrovac angebaut wo sie sich am wohlsten in Serbien fühlt. Sie mag unsere Kalkreichen Böden in Lukarevina. Tamjanika wurde für 2 ½ Tage auf der Maische vergoren anschliessend von Hand mit der Korbpresse sanft abgepresst, anschliessend im 30 HL Inox-Tank auf der Feinhefe trocken ausgebaut. Der wein wurde stehts Sedimentiert und grob mit einem Sieb abgefüllt.

to-topto-top